Intern
    Chair of Computer Science II - Software Engineering

    (Bachelor/Master/Praktikum) Deklaratives Perfomance Engineering

    08.12.2015

    Declarative Performance Engineering

    Motivation

    Performance und Resourceneffizienz von Computersystemen ist ein wichtiges Thema für die Industrie. In den letzten Jahrzenten sind im Performance Engineeering immer neue Methoden, Modellierungs- und Analysetechniken entwickelt worden. Diese ermöglichen das Verhalten von Computersystemen zu erkennen und vorherzusagen, was als Basis zur Rekonfiguration und Optimierung verwendet wird. Allerdings sind die Ansätz zur Performance Vorhersage kompliziert und das beantworten einfacher Fragen ist nicht ganz einfach. Dies wollen wir mit unserer Forschung ändern:

    Die "Declarative Perfomance Engineering" Idee beinhaltet die Trennung von Frage und Lösung. Der Benutzer beschreibt deklarativ, was er wissen möchte, ohne sich um die Beantwortung zu kümmern. Die Antwort soll automatisiert (und optimiert) abgeleitet werden. Am Lehrstuhl gibt es einen Ansatz bestehende Performance Anlayse Verfahren über Adapter durch eine gemeinsame Schnittstelle anzusprechen. Diese Schnittstelle ist die Descartes Query Language (DQL).

    Ziele

    Die Grundidee zu Declarative Performance Engineering ist skiziert, jetzt gilt es sie mit Leben zu füllen. Aufgaben die im Rahmen einer Abschlussarbeit in Angriff genommen werden können sind z.B.

       

    • Erweiterung von Werkzeugen zur automatischen Modellextraktion
    •  

    • Fallstudien (System Aufsetzen und Messung konfigurieren, Lokal oder mit Industriepartner
    •  

    • Auswahl eines geeigneten Lösungsverfahrens
    •  

         

      • Schnelligkeit, Genauigkeit und Overhead
      •  

      • Optimierte Verfahren für bestimmte Fragestellungen …
      •  

       

    • Präsentation des Ergebnisses passend zur Frage
    •  

    • Erweiterungen der Sprache
    •  

         

      • z.B. Integration von Zielen: Was muss ich tun um möglichst Energieeffizient zu sein (und gleichzeitig die Performance Anforderungen erfüllen)?
      •  

       

     Weiteres

    • Teilfragen können auch als Bachelorarbeit oder Praktikum bearbeitet werden
    • Kooperation mit der Universität Stuttgart möglich

    Kontakt

    Dipl.-Inform. Jürgen Walter juergen.walter@uni-wuerzburg.de

    Dr. André van Hoorn  van.hoorn@informatik.uni-stuttgart.de

    Zurück

    Kontakt

    Lehrstuhl für Informatik II (Software Engineering)
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86601
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. M2