piwik-script

Intern
    Chair of Computer Science II - Software Engineering

    Überwachung der Meningokokken-Infektionen in Deutschland

    15.03.2007

    Um die Anzahl der Meningokokken-Infektionen in der Bevölkerung so gering wie möglich halten zu können, ist eine frühzeitige Erkennung von Erkrankungsfällen besonders wichtig. EpiScanGIS verwendet ein Geografisches Informationssystem (GIS) zur Darstellung der Verteilung von der Erkrankungsfälle, die an das Nationalen Referenzzentrum für Meningokokken (NRZM) gemeldet wurden. Mittels dieser und noch anderen Methoden soll mit EpiScanGIS ein Frühwarnsystem aufgebaut werden, dass Erkrankungsausbrüche rechtzeitig anzeigen kann und somit verhindern hilft.

    EpiScanGIS wurde am NRZM in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Informatik II und der Firma Ridom GmbH entwickelt. Es ist aus der Diplomarbeit von Markus Reinhardt entstanden, die am Lehrstuhl für Informatik II der Universität Würzburg durchgeführt wurde.

    episcangis.hygiene.uni-wuerzburg.de

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Informatik II (Software Engineering)
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86601
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. M2
    Hubland Süd, Geb. M2